Nr. 22 Calcium Carbonicum

Buch: Schüßler-Salze Hausapotheke Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze Hausapotheke bei Amazon...

Calcium Carbonicum ist ein beliebtes Konstitutionsmittel in der Homöopathie. Der Einsatz von Calcium Carbonicum als Ergänzungssalz der Schüssler-Salze ist daher etwas ähnlich wie der homöopathische Einsatz.

Der Hauptunterschied liegt darin, dass eine homöopathische Konstitutionstherapie meistens mit hohen Potenzen und seltenen Mittelgaben durchgeführt wird.

Die Anwendung als Schüssler-Salz, vorwiegend in der Potenz D12, erfolgt bei mehrmals täglicher Einnahme des Mittels.

Typischerweise neigen Menschen, die Calcium Carbonicum brauchen, zu einem aufgequollenen Gesicht und geschwollenen Lymphknoten. Sie neigen auch zu Infektionskrankheiten, vor allem der Schleimhäute.

Sie sind also häufig erkältet, haben ständig eine Laufnase, Ohrenentzündungen oder Halsschmerzen. Auch die Verdauung ist häufig schwach ausgeprägt und die Haut neigt zu Entzündungen und Ekzemen.

Die Anwendung von Calcium Carbonicum ist besonders erfolgreich, wenn man es mit Nr. 11. Silicea kombiniert, weil Silicea die Aufnahme von Kalk fördert.

 

Steckbrief

Deutscher Name

Kohlensaurer Kalk, Kreide, Calcit, Kalkstein, Marmor

Chemische Bezeichnung

Kalziumkarbonat, Calciumcarbonat

Beschaffenheit

Weißer Feststoff

Typische Potenz

D12

Vorkommen im Körper

Knochen, Lymphsystem

Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz

Stoffwechsel, Haut

Hauptanwendungen

·         Alterserscheinungen

·         Entwicklungsverzögerung

·         Übergewicht

 

Anwendungsgebiete für Nr. 22 Calcium Carbonicum


Allergien

Angst

Appetitlosigkeit

Arteriosklerose

Brüchige Fingernägel

Brüchige Haare

Depressionen

Dyspepsie

Ekzeme

Empfindliche Zahnhälse

Erkältung

Essstörung

Fettsucht

Flugangst

Fußpilz

Glanzlose Haare

Grind

Grippe

Haar-Spliss

Halsentzündung

Halsschmerzen

Hautpilz

Hautausschlag

Hautentzündungen

Herzrasen, Herzschwäche

Husten

Kater

Knochenwachstum

Kopfekzem

Kopfgrind

Kopfschmerzen

Leberschwäche

Lymphgefäßentzündung

Lymphknotenschwellungen

Magenkrämpfe

Magerkeit

Migräne

Milchschorf

Mykose

Müdigkeit

Oberbauchschmerzen

Ohrenentzündung

Osteopenie

Osteoporose

Otitis

Phlebitis

Phobien

Pityriasis versicolor

Polypen

Reizbarkeit

Rundrücken

Schlaflosigkeit

Schnupfen

Schwangerschaft begleitend

Schweißausbrüche

Schweißhände

Schwitzen

Seborrhoisches Ekzem

Skoliose

Spröde Fingernägel

Spröde Haare

Stress

Stumpfe Haare

Tachykardie

Unruhe

Verdauungsbeschwerden

Verdauungsschwäche

Zahnschmelz-Stärkung

Zähneknirschen

Salben-Anwendungen:

Ekzeme, Hautausschlag

Lymphknotenschwellungen

Milchschorf, Osteoporose

Rundrücken, Skoliose




Home   -   Up