Nr. 20 Kalium aluminium Sulfuricum

Buch: Schüßler-Salze Hausapotheke Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze Hausapotheke bei Amazon...

Das Ergänzungssalz Kalium aluminium Sulfuricum wirkt vor allem entkrampfend auf die Muskulatur der inneren Organe.

Daher kann man es gegen Krämpfe des Verdauungsapparates und der Atmungsorgane einsetzen. Kalium aluminium Sulfuricum hilft gegen Reizhusten und Krampfhusten. Man kann es auch gegen trockene Haut und Schleimhäute verwenden.

Dadurch ergibt sich ein umfangreiches Einsatzspektrum, denn Kalium aluminium Sulfuricum eignet sich dadurch zur Behandlung von Altershaut aber auch zur Linderung von Neurodermitis und anderen Ekzemen, die mit trockener Haut einhergehen.

Die Wirkung gegen trockene Schleimhäute wird auch bei der Wirkung von Kalium aluminium Sulfuricum gegen Verstopfung deutlich. Vor allem ältere Menschen leiden häufig aufgrund von Flüssigkeitsmangel unter Verstopfung. Da Kalium aluminium Sulfuricum den Flüssigkeitshaushalt reguliert, hilft es auch gegen Verstopfung.

Zudem soll Kalium aluminium Sulfuricum gegen Entzündungen der Gelenke helfen, speziell gegen entzündliche Schwellungen der Knie.

Die Substanz Alaun, aus der Kalium aluminium Sulfuricum hergestellt wird, wird übrigens im Alltag für Deostifte verwendet, weil es eine starke antibakterielle Wirkung hat.

 

Steckbrief

Deutscher Name

Alaun

Chemische Bezeichnung

Kalium-Aluminiumsulfat

Beschaffenheit

Weißes Pulver oder Kristalle

Typische Potenz

D12

Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz

Haut, Muskeln

Besonderheiten

Kalium aluminium Sulfuricum kann metallisch schmecken.

Hauptanwendungen

·         Blähungen

·         Reizhusten

·         Trockene Schleimhäute

Anwendungsgebiete für Nr. 20 Kalium aluminium Sulfuricum


Altersjucken

Ausfluss

Bauchspeicheldrüsenschwäche

Bettnässen

Blasenschmerzen

Blasenschwäche

Bänderschwäche

Bänderzerrung

COPD

Chronische Bronchitis

Darmträgheit

Ekzeme

Ernährungsfehler

Erschöpfung

Gastritis

Gelenkschmerzen

Gewebe-Schwund

Giftstoffe-Abbau

Gleichgewichtsstörungen

Hautjucken

Hitzepickel

Husten

Hypotonie

Hängebrüste

Juckreiz

Kollaps

Kopfschmerzen

Krampfhusten

Magenkrämpfe

Magenschleimhautentzündung

Meteorismus

Morbus Hodgkin

Muskellähmung

Muskelrheuma

Muskelzerrung

Müdigkeit

Nabelkolik

Nachtschweiß

Nackenschmerzen

Nasenpolypen

Nebenhöhlenentzündung

Neurodermitis

Niedriger Blutdruck

Obstipation

Ohrenschmalz

Pankreas-Schwäche

Raue Haut

Reizdarm

Reizmagen

Roemheld-Syndrom

Schleimhaut-Atrophie

Schulter-Verspannungen

Schwindel

Trockene Haut

Verspannungen

Verstopfung

Willensschwäche

Wundsein

Zerrungen

Zwänge

Salben-Anwendungen:

Ekzeme, Juckreiz, Neurodermitis,

Trockene Haut

Trockene Schleimhäute

Gelenkschmerzen, Knieentzündungen

 


 



Home   -   Up