Borreliose - Lyme-Krankheit

Buch: Schüßler-Salze Hausapotheke Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Schüßler-Salze Hausapotheke bei Amazon...

Die Borreliose ist eine neue Erkrankung, die Bakterien verursacht wird, die von Zecken übertragen werden.

Bei der Borreliose kann es zu zahlreichen verschiedenen Krankheits­erscheinungen kommen. Besonders ausgeprägt sind Schwäche, Entzündungen, Gelenkprobleme, Schmerzen und neurologische Beschwerden.

Zu Beginn der Erkrankung entzündet sich oft die Biss-Stelle der Zecke mit einer wandernden Rötung.

Wenn man den Körper nach einem Aufenthalt im Freien sofort nach Zecken absucht und diese gleich entfernt, besteht kaum Borreliose-Gefahr, weil die Erreger meist erst nach 24 Stunden von der Zecke auf den Menschen über gehen.

Die Borreliose sollte unbedingt so früh wie möglich mit Antibiotika be­handelt werden. Zusätzlich ist meistens noch eine Nachbehandlung nötig, beispielsweise mit Kardentinktur oder Schwedenkräutern.

Wann zum Arzt: Bei entzündlich geröteten Zeckenstichen

Schulmedizin: Antibiotika

Heilpflanzen: Karden-Wurzel

Hausmittel: Lange Hosen, Zecken schnell entfernen, Schwedenkräuter

Schüsslersalze-Behandlung: Begleitend zu Antibiotika:

·         morgens: 2-3 Tabletten Nr. 3 Ferrum Phosphoricum

·         mittags: 2-3 Tabletten Nr. 5 Kalium Phosphoricum

·         abends: 2-3 Tabletten Nr. 12 Calcium Sulfuricum

·         Schüssler-Salbe Nr. 3. auf die Bissstelle

Weitere Schüssler-Salze: 18



Home   -   Up